One Piece Fanseite
  Episodenguide Staffel 2
 
"One Piece Staffel 2 || Episodenguide

Folge 48: Gold Rogers Heimat Ruffy und seine Freunde erreichen die Insel mit der Stadt Loguetown, auf der der berühmte Gold Roger lebte und hingerichtet wurde. Ruffy macht sich gleich auf die Suche nach dem Schafott, verläuft sich jedoch und lernt den alten Raul kennen, der ihm viel über Gold Roger erzählt. Logue Town wird von Käpt'n Smoker beherrscht, der jeden Piraten, der die Insel betritt, sofort ins Gefängnis werfen lässt. Der ist auf der Suche nach Ruffy, weil er sich die 30 Millionen Berry nicht entgehen lassen will - doch Ruffy geht ihm durch die Lappen...

Folge 49: Zorros neues Schwert Zorro will sich zwei neue Schwerter kaufen, hat jedoch sehr wenig Geld zur Verfügung. Der Waffenhändler Tanne versucht, ihn über den Tisch zu ziehen, doch Tashgi kommt dazu und verhindert das - sie verhilft ihm sogar zu zwei ausgezeichneten Schwertern! Buggy sucht in Loguetown gemeinsam mit seiner Bande und Alvida nach Ruffy, aber ohne Erfolg. Smoker will Ruffy verhaften, doch Ruffy hat wieder mal Glück und kann entkommen...

Folge 50: Lysop und Daddy Lysop kommt durch seine Angeberei in eine schwierige Situation - er wird zum Duell herausgefordert. Doch er kneift in letzter Sekunde und schämt sich dann, weil er so feige war. Aber dann erzählt sein Gegner Daddy ihm eine Geschichte, in der er vom Mut von Lysops Vater Yasopp berichtet - und das ermutigt wiederum Lysop, über seinen Schatten zu springen und sich der Gefahr zu stellen. Und er tut es mit Erfolg!

Folge 51: An die Pfannen, fertig, los Sanji fallen auf dem Markt von Loguetown Fische auf, die er bis jetzt noch nicht gesehen hat. Sie stammen aus dem West Blue und sind auf geheimnisvolle Weise in den East Blue gekommen, wo die beiden Ozeane durch die Red Line getrennt sind. Besonders hat es ihm ein spezieller Thunfisch angetan, den er aus seiner Kindheit kennt. Er will ihn käuflich erwerben, doch der Fisch ist als Hauptgewinn für den jährlichen Koch-Wettbewerb in Loague Town gedacht. Sanji nimmt daran teil und tritt im Finale gegen Senora Carmen an, die sich für die beste Köchin im East Blue hält. Es gelingt Sanji, sie zu besiegen, doch noch ist nicht aller Tage Abend. Sie will ihn wieder herausfordern...

Folge 52: Buggys Rache Ruffy sieht sich in Loguetown das Schafott an, auf dem Gold Roger hingerichtet wurde und trifft dabei auf eine alte Bekannte: Lady Alvida. Die hat sich durch eine Teufelsfrucht in eine schöne junge Frau verwandelt und macht gemeinsame Sache mit Buggy, dem Clown. Gemeinsam wollen sie Ruffy an den Kragen! Buggy gelingt es, Ruffy gefangen zu nehmen. Nun möchte er ihn auf dem Schafott hinrichten. Doch Ruffys Freunde versuchen, das zu verhindern. Schließlich gelingt es ihm nur durch einen Blitz, der auf das Schafott einschlägt, in letzter Sekunde frei zu kommen. Mit seinen Freunden zusammen flieht er zum Hafen, um mit der Flying Lamb so schnell wie möglich die Insel zu verlassen...

Folge 53: Auf zur Grand Line! Ruffy und seine Freunde kommen in größte Schwierigkeiten, als sie versuchen Loguetown zu verlassen, denn Käpt'n Smoker setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um sie davon abzuhalten. Mit einem Eisennetz nimmt er Buggy und seine Bande gefangen, doch als auf einmal seltsame Windböen aufkommen, gelingt es ihnen zu fliehen. Leutnant Tashigi erfährt, wer Zorro wirklich ist und fordert ihn zum Kampf heraus, aber Zorro besiegt sie, lässt sie aber am Leben. Ruffy und seine Bande schaffen es mit knapper Not, auf die Flying Lamb zu kommen, doch hier hat ein geheimnisvoller Fremder seine Hände im Spiel. Sie segeln aufs offene Meer hinaus und das Tor zur Grand Line ist nicht weit. Unsere Freunde schließen einen Pakt...

Folge 54: Das Mädchen aus dem Ruderboot Die kleine Abiz soll von der Marine zu Admiral Nelson gebracht werden, weil sie den Drachen Ryu kennt, der ein Wundermittel besitzt, das ewige Jugend garantiert. Bei einem Sturm gelingt es dem Mädchen, in einem Ruderboot von dem Marineschiff zu fliehen. Einige Tage später wird sie von Ruffy und seinen Freunden an Bord genommen, die ihr versprechen, sie zurück zu ihrer Heimat-Insel Warship Island zu bringen. Plötzlich taucht wieder eine Marine-Flotte unter der Leitung eines gewissen Eric auf, der von Admiral Nelson den Befehl hat, das Mädchen gefangen zu nehmen. Abiz spürt, dass ein Wind aufkommt und es gelingt ihr und unseren Freunden, vor der Marine zu fliehen, doch auf einmal landen sie in einer windstillen Zone...

Folge 55: Jagd auf Abiz Ruffy und seine Freunde schaffen es gemeinsam mit Abiz, wieder aus dem Calm Belt heraus zu kommen, und gemeinsam gehen sie auf Warship Island vor Anker. Dort werden sie von Abiz' Opa Bogden zum Essen eingeladen, doch irgendwann macht sich Abiz mit dem gesamten Essen aus dem Staub. Ruffy und Nami folgen ihr und finden sie schließlich in einer Höhle bei dem alten Drachen Ryu. Es stellt sich heraus, dass Abiz mit Tieren sprechen kann, da sie von einer Flüsterfrucht gegessen hat. Ryu stammt von der Verlorenen Insel, die vor vielen tausend Jahren im Meer versunken ist und jetzt wieder auftauchen soll. Abiz will ihm unbedingt dabei helfen, wieder nach Hause zu kommen und Ruffy und Nami sind natürlich auch mit von der Partie...

Folge 56: Der Millenniumsdrache Ruffy und Nami haben dem Drachen Ryu versprochen, ihn zu seiner Heimat-Insel zu bringen. Die Insel heißt die Verlorene Insel und taucht nur alle tausend Jahre im Ozean auf. Der Drache ist riesengroß und Ruffy und seine Freunde müssen ein Floß bauen, um ihn aus einer Höhle auf einem Berg runter zum Meer bringen zu können. Derweil ist Eric hinter ihnen her, weil er an dem Drachen interessiert ist. Er versucht, sie mit seiner Wirbelsturm-Attacke fertig zu machen, aber es gelingt unseren Freunden trotzdem zu fliehen.

Folge 57: Solitary Island - Die verlorene Insel Ruffy und seine Freunde fahren planlos über das Meer, während Abiz versucht aus Ryu herauszubringen, wo seine Heimat-Insel liegt, doch der kann sich nicht erinnern. In der Zwischenzeit sammelt sich die Marine zur Verfolgung der Piraten. Nelson macht sich ebenfalls auf den Weg. Als Ryu fliegende Fische vorbeiziehen sieht, erinnert er sich wieder an die Drachen und die Richtung, in der die Insel liegt. Sofort nimmt die Flying Lamb den Kurs auf. Eric bekommt jedoch Wind davon und die Marine verfolgt unsere Freunde. Obwohl die Flying Lamb auf dem richtigen Kurs ist, zweifelt Nami langsam daran, dass sie die Insel finden, denn es ist weit und breit nichts in Sicht. Plötzlich bemerkt Ruffy, der auf dem Bug sitzt, einen Schatten, der sich ihnen nähert und wie ein Schiff aussieht. Wenig später sieht er sich selbst und die Flying Lamb vor sich wie in einem Spiegel. Die komische Erscheinung verschwindet, als die Flying Lamb direkt dort hineinsteuert. Eric und der Käpt'n der Marineschiffe beobachten den Vorgang verwirrt. Der Käpt'n gibt Befehl zum Stoppen. Eric jedoch lässt sich ein Rettungsboot geben und beschließt, Ruffy zu folgen. Auf der anderen Seite des Spiegels tobt ein riesiger Sturm, so dass die Crew alle Mühe hat, das Schiff unter Kontrolle zu halten. Da entdecken sie einen Lichtschein, das Auge des Sturms. Inmitten dieser stillen Zone befindet sich eine Insel. Dort angekommen, entdecken sie Ruinen, die von Menschen gebaut worden sein müssen. Als sie weitergehen, erfährt Abiz von ein paar Vögeln, dass Ryu ihr Freund ist, außerdem, dass auf dem Gipfel der Insel ein Tempel steht. Am Gipfel angekommen, entdecken sie den Tempel, aber keinen Eingang. Als Abiz versucht die Tür zu öffnen, bricht der Boden unter ihnen ein und sie landen in einer großen Halle.

Folge 58: Duell in den Ruinen Beim genaueren Betrachten der Deckenmalerei stellt Nami fest, dass die Insel, auf der sie sich befinden, nicht die Verlorene Insel der Drachen ist, sondern dass es Warship Island sein könnte. Tatsächlich erinnert sich Ryu daran, dass Warship Island das Geheimnis der Drachen verbirgt. Also beschließt die Crew, wieder zurück zu fahren. Im selben Moment taucht Eric auf, der Ryu ans Leben will. Aber Zorro stellt sich ihm in den Weg. In der Zwischenzeit können Ruffy und die anderen flüchten und rasen auf Ryus Floß den Berg hinunter in Richtung Meer. Eric will einem Kampf entgehen, aber Zorro verfolgt ihn und bringt ihn schließlich mit einem Stock zu Fall. In der Zwischenzeit kommt Ruffy unten an und die Crew macht die Flying Lamb zur Abfahrt bereit. Da erfährt Abiz von einem Vogel, dass Zorro in Schwierigkeiten steckt. Zorro und Eric stehen sich inzwischen gegenüber, aber Ruffy greift Zorro mit seiner Hand und zieht ihn einfach auf die Flying Lamb. Als die Flying Lamb wieder durch den Spiegel ins normale Meer fährt, wird sie sofort von einigen Marineschiffen verfolgt, die sind allerdings zu langsam, um die Flying Lamb einzuholen. Als sich alle schon sehr darüber freuen, taucht plötzlich Admiral Nelson auf. Sie kommen der Flying Lamb mit einem ganzen Netz von zusammengeketteten Marineschiffen entgegen. Ruffy, Zorro und Sanji machen sich zum Kampf bereit.

Folge 59: Admiral Nelsons Plan Nami hat alle Hände voll zu tun, den Geschossen der Marineschiffe auszuweichen und gleichzeitig nahe genug an sie heran zu kommen. Währenddessen machen sich Ruffy, Zorro und Sanji zum Kampf bereit. Als Nami einer Kugel nicht ausweichen kann, wehrt Ruffy sie mit seinem Gum-Gum-Ballon ab. Daraufhin lässt Admiral Nelson die Superkanone fertig machen. Lysop gelingt es allerdings, den Lauf der Kanone zu zerstören. Ruffy, Zorro und Sanji entern daraufhin eines der Schiffe. Zorro schneidet die Ketten durch und Ruffy und Sanji kämpfen gegen die Soldaten. Währenddessen kidnappt Eric mit einem Ruderboot Ryu und Abiz. Abiz versucht Ryu vor Eric zu beschützen, aber der schlägt sie nieder. Als Ryu das beobachtet, erhebt er sich, stößt einen fürchterlichen Schrei aus und fliegt direkt auf Admiral Nelsons Schiff zu. Der lässt das Feuer auf den Drachen eröffnen. Die drei Piraten versuchen, die Marine-Soldaten aufzuhalten, aber Ryu wird getroffen und stürzt ins Meer. Ruffy verspricht dem Drachen, ihn zum Nest der Drachen zu bringen und beschwört ihn, nicht aufzugeben.

Folge 60: Das Nest der Drachen Ruffy bringt Ryu dazu, sich noch einmal aufzuraffen und einen Schrei auszustoßen, mit dem er die anderen Flugdrachen ruft, aber danach bricht er gleich wieder zusammen, während am Horizont ein großer Schwarm von Drachen auftaucht. Als die Drachen über Ruffy sind, lässt er sich in die Luft schleudern. Von dort aus attackiert er Nelsons Schiff und versenkt den Kreuzer. Nun bringen sich die Drachen in Formation und fliegen am Himmel Kreise. Alles bebt und schließlich geschieht das Unglaubliche: Warship Island erhebt sich in die Luft und gibt ihre wahre Größe preis. Warship Island war nur ein Berg in der Mitte der legendären Drachen-Insel. Diese taucht nun aus dem Meeresgrund auf. Abiz trauert um Ryu, aber Ruffy sagt ihr, dass Ryu im Nest der Drachen sterben wollte und somit sein Ziel erreicht habe. Nami vermutet, dass es sich bei der Insel um einen Drachen-Friedhof handelt, was aber dadurch widerlegt wird, dass ein kleiner Drache aus einem Ei schlüpft. Als sich unsere Helden auf den Weg ins Dorf machen, stellt sich ihnen Eric in den Weg.

Folge 61: Abschied von Abiz Ruffy schafft es, den gemeinen Eric zu besiegen. Danach nehmen die Freunde Abschied von Abiz und verlassen die Insel in Richtung Grand Line. Ihr Kurs führt sie direkt auf einen Berg zu, und durch eine Schleuse werden sie von der ungeheuer starken Strömung auf den Gipfel des Berges getrieben. Da taucht Eric wieder auf, der sich auf dem Schiff versteckt hatte. Doch Nami schmeißt ihn mit einem Trick über Bord, und Ruffys Bande segelt direkt in die Wolken!

Folge 62: Ein Bad in Magensäure Ruffy und seine Freunde haben endlich die Grand Line erreicht! Doch alle bis auf Ruffy werden von einem Riesenwal verschluckt. Im Innern des Wals treffen sie auf einen wortkargen alten Mann. Sie versuchen natürlich, dem Wal zu entkommen, der auch noch die Angewohnheit hat, mit seinem Kopf die Küste der Red Line zu rammen, was zur Folge hat, dass es zu schweren Erschütterungen kommt. Doch da tauchen Miss Wednesday und Mr. 9 auf, die den Wal fangen wollen. Krokus, der alte Mann, verteidigt seinen Wal und beginnt, dessen Geschichte zu erzählen...

Folge 63: Das Versprechen Ruffy und seine Freunde erfahren, dass der Riesenwal La Boum seit fünfzig Jahren auf eine Piratenbande wartet, die versprochen hat, ihn hier am Kap der Zwillinge wieder abzuholen. Es stellt sich heraus, dass Krokus, der Leuchtturmwärter, eigentlich Arzt ist und in dem Magen La Boums einen Kanal eingebaut hat, um das Tier von innen behandeln zu können. Ruffy kämpft mit La Boum und malt ihm danach eine Totenkopfflagge auf den Schädel. Das soll ein Versprechen sein, dass er nach seiner Reise durch die Grand Line wieder zurückkommt, um noch mal gegen ihn anzutreten. Inzwischen sind Miss Wednesday und Mr. 9 aufgetaucht und bitten Ruffy, sie nach Whiskey Peak zu bringen, da er und seine Bande den einzigen Log Port haben, mit dem man sich auf der Grand Line orientieren kann. Schließlich machen sie sich auf den Weg.

Folge 64: Whiskey Peak! Ruffy und seine Freunde sind auf der Grand Line unterwegs, um Miss Wednesday und Mr. 9 nach Whiskey Peak zu bringen. Unterwegs spielen das Wetter und die Jahreszeiten total verrückt, es schneit und gewittert. Doch schließlich gelingt es ihnen, die Insel anzulaufen. Als sie dort ankommen, werden sie zu ihrem Erstaunen von der Bevölkerung herzlichst aufgenommen und Bürgermeister Heiser alias Mr. 8 gibt zu ihren Ehren eine Begrüßungsparty. Er veranstaltet einen Trink-Wettbewerb, bei dem hunderttausend Berry zu gewinnen sind. Nami geht dabei als Siegerin hervor, während unsere Freunde sich erst mal ausschlafen. Bald stellt sich heraus, dass es sich bei Heiser und den Einwohnern der Stadt um die Baroque-Firma handelt, einer Bande von Kopfgeldjägern, die Piraten ausplündern und dann das Kopfgeld einstreichen. Zorro riecht den Braten und stellt Heiser zur Rede.

Folge 65: Zorro gegen alle Die Kopfgeldjäger aus Whiskey Peak unter der Leitung von Heiser sind Zorro dicht auf den Fersen. Aber es gelingt ihm immer wieder, seine Gegner auszutricksen. Schließlich glauben sie, dass die Marine auf dem Steckbrief einen Fehler gemacht hat und Zorro der wirkliche Käpt'n der Piratenbande ist. Zorro schickt fast die gesamte Kopfgeldjägerbande ins Reich der Träume. Zum Schluss bleiben nur noch Heiser, Miss Wednesday und Mr. 9 übrig, die gegen ihn keine Chance haben. Plötzlich tauchen Miss Valentine und Mr. 5 auf. Der Boss der Baroque-Firma hat sie nach Whiskey Peak geschickt, um die Verräter zu bestrafen, die sich in seine Firma eingeschlichen haben. Es geht dabei um Heiser und Miss Wednesday. Bald stellt sich heraus, dass die beiden in Wirklichkeit Prinzessin Vivi Nefeltari von Alabasta und ihr Leibwächter Igaram sind.

Folge 66: Ein merkwürdiges Duell Heiser alias Mr. 8 alias Igaram bittet Nami und Zorro Prinzessin Vivi von Alabasta sicher in ihr Königreich zurück zu bringen, da Mr. 5 und Miss Valentine ihr dicht auf den Fersen sind. Zuerst will Zorro nicht, aber Nami macht ihn darauf aufmerksam, dass er ihr noch etwas schuldet, also willigt er schließlich ein. Er hält Vivi die beiden Agenten der Baroque-Firma vom Leibe, aber plötzlich taucht Ruffy auf. Er ist stinksauer auf Zorro, weil der die gesamte Kopfgeldjäger-Bande von Whiskey Peak verprügelt hat. Ruffy glaubt immer noch, dass es sich dabei um ganz normale Leute handelte, die ihn und seine Freunde herzlich aufgenommen hatten. Er meint, dass Zorro total ausgerastet ist und greift ihn an. Es kommt zu einem erbitterten Kampf.

Folge 67: Der alte Leibwächter Es stellt sich heraus, dass Miss Wednesday in Wirklichkeit Prinzessin Vivi von Alabasta ist und Heiser ihr alter Leibwächter Igaram. Heiser bittet Ruffy und seine Freunde, die Prinzessin zurück in ihr Königreich Alabasta zu bringen, weil sie die Einzige ist, die das Volk davon abbringen kann, weiter einen Bürgerkrieg zu führen, den Mr. Zero und seine Baroque-Firma dort angezettelt hat. Sie kennt auch als Einzige die wahre Identität des Firmenchefs. Als das herauskommt, wird sofort die Jagd auf sie eröffnet. Igaram verkleidet sich als die Prinzessin, um die Agenten von ihr abzulenken. Plötzlich taucht Miss Bloody Sunday auf der Flying Lamb auf. Anscheinend will sie der Prinzessin helfen. Sie gibt ihr den Eternal Port, der fast den direkten Kurs nach Alabasta eingespeichert hat. Aber Ruffy zerbricht das Teil und sie müssen nun Kurs auf Little Island nehmen, eine äußerst gefährliche Insel.

Folge 68: Corby und Helmeppo Corby und sein Freund Helmeppo sind als Kadetten bei der Marine gelandet. Helmeppo ist faul wie immer, dafür ist Corby übereifrig. Eines Tages taucht Helmeppos Vater Morgan als Gefangener auf. Er soll dem Hauptquartier überstellt werden. Aber es gelingt ihm, Helmeppo an sich zu reißen und zu fliehen. Als der Kommandant auf das fliehende Boot schießen will, stellt Corby sich vor die Kanone, um zu verhindern, dass sein Freund Helmeppo getroffen wird. Er schwimmt den beiden nach, aber es gelingt Corby und Helmeppo nicht, Morgan an der Flucht zu hindern.

Folge 69: Eiserner Wille! Helmeppo und Corby sind im Hauptquartier gelandet und müssen dort genau wie auf dem Schiff niedrige Dienste verrichten. Plötzlich entschließt sich Helmeppo zur Flucht nach vorne. Er will tagsüber arbeiten und nachts trainieren. Corby zieht mit, und die beiden werden schnell stärker. Da belauscht Vize-Admiral Garb ein Gespräch, in dem Corby zugibt, dass Ruffy sein Freund ist. Daraufhin fordert er die beiden zum Kampf heraus. Die beiden kämpfen bis zum Umfallen, aber danach gesteht ihnen Garb, dass diese Auseinandersetzung nur ein Test für ihre Stärke war.

Folge 70: Little Garden Als die Freunde in Little Garden ankommen, entdecken sie, dass die ganze Insel ein riesiger Urwald ist. Ruffy und Vivi machen sich auf den Weg, sie zu erforschen. Zorro und Sanji schließen eine Wette ab, wer das größte Tier erlegt. Nur Nami und Lysop bleiben auf dem Schiff. Da fällt Nami plötzlich ein, dass sie den Namen "Little Garden" schon mal gehört hat, und sie fängt an, ihre Bücher zu durchstöbern. Derweilen treffen Vivi und Ruffy auf einen Dinosaurier, worüber Ruffy sich tierisch freut. Nami findet das Buch und es wird ihr klar, dass Little Garden die Heimat der Riesen ist.

Folge 71: Zwei Riesenfreunde Bei Nami und Lysop taucht plötzlich ein Riese auf, der Boogey heißt. Er fragt sie, ob sie ein bisschen Schnaps hätten. Nami und Lysop geben ihm das bisschen Schnaps, das sie haben und der Riese lädt sie dafür zum Essen ein. Unterdessen ist Ruffy auf den Kopf eines Dinosauriers geklettert. Zu Vivis Entsetzen spielt er mit dem riesigen Dinosaurier und springt von Dinosaurier-Kopf zu Dinosaurier-Kopf. Nur Dank der Hilfe von Woogey, der auch ein Riese ist, wird er nicht von den Dinosauriern gefressen. Woogey lädt Vivi und Ruffy ebenfalls zum Essen ein. Plötzlich bricht ein Vulkan aus. Das ist für Boogey und Woogey das Zeichen, ihren bereits seit hundert Jahren währenden Kampf wieder aufzunehmen. Warum sie jemals begonnen haben zu kämpfen, haben sie dabei inzwischen vergessen.

Folge 72: Eine bombige Magenverstimmung Boogey und Woogey kämpfen miteinander, und der Kampf endet wie immer unentschieden. Daraufhin gibt Boogey Woogey ein bisschen Schnaps. Zurück bei Ruffy und Vivi erfährt Woogey, dass Nami und Lysop zu ihnen gehören und der Schnaps von ihnen ist. Plötzlich explodiert der Schnaps in Woogeys Bauch und er fällt zu Boden. Aber er kann sich wieder aufrichten. Wütend beschuldigt er Ruffy und Vivi, sie hätten Sprengstoff in den Schnaps getan. Woogey wird von Ruffy vorübergehend ruhig gestellt. Aber schon bald bricht der Vulkan wieder aus und die nächste Kampfrunde zwischen Woogey und Boogey wird eingeläutet.

Folge 73: Der Sieger weint Woogey rappelt sich auf. Er gibt plötzlich zu, dass es falsch war, Ruffy und Vivi die Schuld zu geben, und sagt, alles liege daran, dass der Kriegsgott von Elban ihn nicht mehr länger schützen würde. Ruffy versucht Woogey daran zu hindern, den Kampf wieder aufzunehmen, aber Woogey klemmt Ruffy unter einem riesigen Felsen ein. Der Kampf beginnt. Zorro hat inzwischen ein Dreihorn gefangen und will zurück zum Schiff. Plötzlich sieht er Nami dastehen. Nami und Lysop haben beschlossen, zu Ruffy rüberzugehen. Auf dem Weg begegnen sie einem Dinosaurier. Lysop rennt davon, aber Nami kann nicht mehr. Sie sieht plötzlich Ruffy im Wald stehen und geht zu ihm. Unterdessen kommt Lysop bei Ruffy und Vivi an und erzählt ihnen, dass Nami von einem Dinosaurier aufgefressen wurde. Woogey und Boogey kämpfen immer noch. Woogey schlägt sich wacker, aber Mr. 3 lässt ihn auf seinem Wachs ausrutschen. Boogey besiegt Woogey, endgültig. Ruffy wird total wütend. Plötzlich taucht Mr. 3 auf und nimmt Boogey gefangen. Bei Ruffy, Lysop und Vivi tauchen Mr. 5 und Miss Valentine mit Karuh auf. Sie wollen Vivi gefangen nehmen. Zwischen allen entwickelt sich ein Kampf, den Mr. 5 und Miss Valentine für sich entscheiden.

Folge 74: Wachsfigurenkabinett Mr. 5 hat Ruffy schwer verletzt. Ruffy, Lysop und Karuh sind alle k.o. Vivi wurde gefangen genommen und zu Mr. 3 gebracht. Der macht jetzt den XXL-Kandelaber, das ist ein großer Turm aus Wachs mit einem Kürbiskopf, von dem langsam Wachs tröpfelt. Zorro und Nami sitzen ebenfalls in der Wachsfalle und werden langsam zu Wachsfiguren. Boogey hat inzwischen die Wahrheit über den Kampf erfahren, und ist wütend und sinnt nach Rache. Er kann sich erst mal befreien, wird dann aber wieder gefesselt. Plötzlich beschließt Zorro zu kämpfen. Er stachelt Boogey auf und dann tauchen auch noch Ruffy, Lysop und Karuh auf.

Folge 75: Lecker Tee Ruffy fängt an, mit Mr. 3 zu kämpfen. Er versucht die Säule zu zerschmettern, aber Mr. 3 baut ständig Wachsmauern und erst als er Ruffy eine steinharte Fußfessel anlegt, hat Ruffy einen Hammer am Bein und zertrümmert damit die Säule des XXL-Kandelabers. Allerdings stürzt jetzt der Kürbis auf die Gefangenen, und läuft mit zwanzigfacher Geschwindigkeit weiter. Ruffy macht die Gum-Gum-Bazooka und kann Mr. 3 durch seine Wachsmauer hindurch wegschleudern. Die anderen hoffen, dass er sie jetzt befreit, aber Ruffy hat keine Lust, weil er von Miss Goldenweek, die mit Farben Gefühle zeichnen kann, beeinflusst ist. Er steht auf einem schwarzen Kreis. Das bedeutet, dass er seine Freunde verrät. Vivi lockt Ruffy durch einen Trick von dem Kreis, doch Miss Goldenweek gibt nicht auf und stellt Ruffy immer neue Colour Traps. Da kommt Lysop und sieht, dass Ruffy nichts unternimmt, um seinen Freunden zu helfen.

Folge 76: Angriff auf Mr. 3 Nami, Vivi und Zorro sind von Mr. 3 mit Wachs übergossen worden und stehen auf dem XXL-Kandelaber, um dort ein für alle Mal erledigt zu werden. Sie sollen für alle Zeit ein Dasein als Wachsfiguren fristen. Mr. 3 legt sich eine Wachsrüstung an, die hart wie Eisen ist, mit der er Ruffy und Lysop erledigen will. Die beiden kommen aber auf die Idee, dass Wachs bei Hitze schmilzt. Sie machen Mr. 3 ordentlich Feuer unterm Hintern und können ihn somit außer Gefecht setzen. Er flieht in den Dschungel und verwandelt sich in ein ganzes Wachsfigurenkabinett und hat jede Menge Doppelgänger. Ruffy erkennt aber rein instinktiv, wer der richtige Mr. 3 ist und zieht ihn endgültig aus dem Verkehr. In der Zwischenzeit findet Sanji eine Hütte im Dschungel und macht es sich dort gemütlich. Plötzlich läutet eine Teleschnecke und Mr. Zero ist am Apparat...

Folge 77: Auf nach Alabasta! Nach hundert Jahren Kampf vertragen sich Boogey und Woogey wieder. Im Dschungel telefoniert Sanji mit dem geheimnisvollen Mr. Zero und gibt sich als Mr. 3 aus. Er macht dem Chef der Baroque-Firma weis, dass er Ruffy und seine Freunde erledigt hat. Die Unglücksraben bringen ihm einen Eternal-Port, mit dem er sich auf den Weg nach Alabasta machen soll. Sanji nimmt ihn natürlich gerne an sich, er macht sich mit den anderen auf den Weg, um Little Garden zu verlassen. Die Riesen Boogey und Woogey beschützen sie bei der Abreise, als sich ihnen ein gefährliches Monster in den Weg stellt.

Folge 78: Fieber an Bord Mr. 2 ist im Hafen von Alabasta abreisebereit, um Mr. 3 auszuschalten, den Ruffy eigentlich auf Little Island schon längst erledigt hat. Ruffy, Vivi und die anderen sind mit dem Eternal-Port unterwegs nach Alabasta, als Nami auf einmal hohes Fieber bekommt. Vivi liest einen drei Tage alten Zeitungsartikel, in dem steht, dass ihre Heimat kurz vor einem Bürgerkrieg steht. Sie will natürlich so schnell wie möglich nach Hause, um ihrem Volk zu helfen, aber da Nami krank ist, schlägt sie vor, die nächste Insel anzulaufen, um dort einen Arzt zu suchen. Ohne Nami als Navigatorin wären sie und die anderen auf der Grand Line ziemlich verloren. Sie ist die Einzige, die sie sicher nach Alabasta bringen kann. Plötzlich macht Zorro eine seltsame Entdeckung im Meer...

Folge 79: Angst um Nami Ruffy und seine Freunde machen sich große Sorgen um Nami, die immer noch hohes Fieber hat. Plötzlich taucht vor ihnen ein Schiff aus der Tiefe auf. Es gehört Wapol, dem Blechmenschen, der sie angreift und an der Flying Lamb einiges auffrisst. Ruffy gelingt es mit einer gezielten Attacke, ihn wegzuschießen, worauf seine Mannschaft sich schnellstens auf die Suche macht. Auf einmal wird es sehr kalt. Unsere Freunde wollen auf einer Winter-Insel an Land gehen, die nur aus Schnee und Eis besteht. Aber anscheinend sind sie dort überhaupt nicht willkommen...

Folge 80: Land ohne Namen Als Ruffy auf der Winter-Insel mit seinen Freunden und Vivi vor Anker geht, wird er nicht gerade herzlich aufgenommen. Der Leiter der Sicherheitstruppe, Dalton und die Inselbewohner haben nämlich schon böse Erfahrungen mit Piraten gemacht. Es stellt sich raus, dass sie in dem ehemaligen Königreich Drumm gelandet sind, wo König Wapol bis vor ein paar Monaten das Sagen hatte. Als jedoch Käpt'n Black Beards Piratenbande die Insel überfallen und verwüstet hat, sind Wapol und seine Leute geflohen und haben das Land im Stich gelassen. Ruffy und Sanji haben sich mit Nami auf den Weg zu der Hexe Kuleha gemacht, die einzige Ärztin auf der Insel. Sie wohnt hoch oben auf einem Schloss in den Bergen, und Ruffy und Sanji haben einige Schwierigkeiten, dort hoch zu kommen...

Folge 81: Das Mümmelmonster Sanji und Ruffy haben sich mit Vivi auf den Weg zu Dr. Kulehas Schloss gemacht, aber sie kommen unterwegs immer wieder in größte Schwierigkeiten, weil sie von riesigen Lapins, den Raubhasen angegriffen werden. Lysop, Vivi und Dalton suchen Dr. Kuleha, die überraschend von den Bergen heruntergekommen ist, um sie zu bitten, wieder auf ihr Schloss zurückzukehren, um Nami zu helfen. Aber wo immer sie auch auftauchen, Dr. Kuleha ist schon wieder verschwunden. Aber die Jagd geht weiter. Es stellt sich heraus, dass Dalton früher in der Leibgarde Wapols war, sich aber jetzt von ihm losgesagt hat. Als Wapol plötzlich mit seinen Leuten in Big Horn auftaucht, macht sich Dalton auf den Weg, um eine alte Rechnung zu begleichen...

Folge 82: Der Vasall des Königs Ruffy und Sanji versuchen immer noch, zu Dr. Kulehas Schloss zu kommen, aber die Lapins machen ihnen schwer zu schaffen. Sie lösen eine riesige Lawine aus, der Ruffy und Sanji nur mit knapper Not entkommen können. Sanji wird dabei schwer verletzt. Inzwischen ist Dalton in Big Horn eingetroffen, um Wapol fertig zu machen, der jedoch von seinen Top-Ärzten wieder schnell zusammengeflickt wird. Es stellt sich heraus, dass Dalton früher der Kommandeur von Wapols Wachtruppe war. Chess schießt auf Dalton, der schwer getroffen zu Boden sinkt. Die Lawine rollt auch auf Big Horn zu und Wapol und seine Leute fliehen. Sie glauben, dass Ruffy und Sanji sie ausgelöst haben und wollen sich an ihnen rächen...

Folge 83: Die Schlacht im Schnee Wapol und seine Leute setzen Ruffy hart zu, der mit Nami und Sanji im Marschgepäck zum Schloss der Ärztin will. Die Lage wird ziemlich ernst, doch plötzlich tauchen Lapins auf und retten Ruffy, dem es nun unter unsäglichen Strapazen gelingt, zum Schloss hoch zu klettern, wo er einem seltsamen, kleinen Elch begegnet. Lysop und Vivi sind auch von der Lawine erwischt worden, aber können sich selber befreien. Auf einmal stößt Zorro zu ihnen, der sich bei seinem Abhärtungstraining total verirrt hat. Sie stellen fest, dass sie durch die Lawine wieder in Big Horn gelandet sind, wo Wapols Soldaten die Dorfbewohner davon abhalten, Dalton aus dem Schnee zu befreien. Zorro erledigt die Soldaten und die Dorfbewohner machen sich an die Arbeit, Dalton aus den Schneemassen zu befreien...

Folge 84: Ein Elch namens Chopper Nami, Sanji und Ruffy kommen auf Dr. Kulehas Schloss langsam wieder zu Kräften. Dort lernen sie auch einen seltsamen kleinen Elch mit einer blauen Nase namens Chopper kennen. Bald erfahren sie, was es mit Chopper auf sich hat. Er ist mit einer blauen Nase zur Welt gekommen und ist deshalb von seinem Rudel verstoßen worden. Als er dann auch noch von einer Teufelsfrucht gegessen hat, mit deren Kraft er sich in einen Elchmenschen verwandeln kann, wollte niemand mehr etwas von ihm wissen. Die Menschen jagen ihn und halten ihn für ein Monster. Er lebt bei Dr. Kuleha, die ihn zum Arzt ausgebildet hat. Sanji und Ruffy sehen in ihm natürlich einen willkommenen Sonntagsbraten und der Kleine hat alle Hände voll damit zu tun, sich die beiden vom Leibe zu halten...

Folge 85: Dr. Bader Nami ist auf dem Weg der Besserung und Ruffy und sie versuchen, den kleinen Chopper dazu zu bewegen, in ihre Piratenbande einzutreten. Dabei erfahren wir Choppers Geschichte. Da er eine blaue Nase hat und sprechen kann, ist er für die Menschen ein Monster. Sie schießen auf ihn. Dr. Bader, ein alter Quacksalber, findet den kleinen Elch schwer verletzt und nimmt ihn bei sich auf und pflegt ihn langsam wieder gesund. In dieser Zeit freunden sich die beiden Einzelgänger an und als Chopper nach einem Jahr wieder völlig gesund ist, wirft ihn Dr. Bader raus. Der kleine Elch ist nun total am Boden zerstört und versteht die Welt nicht mehr. Er ahnt nicht, dass Dr. Bader schwer krank ist und bald sterben muss...

Folge 86: Der Hexenpilz In dieser Folge erfahren wir, wie Chopper bei Dr. Kuleha gelandet ist. Bader war zu Kuleha gegangen, weil er wusste, dass er bald sterben würde. Er hat Chopper verjagt, weil er sein einziger Freund war, und er ihm nicht zumuten wollte, ihn zu verlieren. Chopper hat erfahren, dass Bader sterben muss und wollte ihn retten. Er machte sich auf die Suche nach einem Hexenpilz, der angeblich alle Krankheiten heilen kann. Er brachte den Hexenpilz schwer verletzt zu Bader und sagte ihm, dass er ebenfalls Arzt werden wollte. Bader aß eine Suppe mit dem Hexenpilz und erzählte Chopper, er würde sich schon viel besser fühlen. Dann ging Bader zu Kuleha und bat sie darum, Chopper in die Lehre zu nehmen und sein Universal-Heilmittel fertig zu entwickeln. Anschließend ging Bader zum Schloss, weil er die Ärzte heilen wollte, aber das Ganze war eine Falle...

Folge 87: Doc Baders Flagge König Wapol ist zurückgekehrt und beschwert sich sofort darüber, dass Doc Baders Flagge auf seinem Schloss hängt. Während Ruffy sich Namis warme Jacke leiht, legt Sanji sich mit Chess und Marimo an. Marimo schießt mit seinen Afros auf Kuleha. Sanji stoppt den Afro mit seinem Fuß, aber dort klebt er jetzt. Chopper versucht Sanji zu helfen und als Chess die Afros mit seinen Pfeilen in Brand setzt, sind die beiden richtig beschäftigt. Da wird Chopper wütend und greift Wapol an, der ihn sofort verschluckt. Da kommt Ruffi mit Namis warmer Jacke zurück und drischt Wapol eine. Durch den Schlag spuckt Wapol Chopper wieder aus. Wapol ist kurz k.o., kommt aber bald wieder zu sich und fordert weiterhin, dass Doc Baders Flagge abgenommen wird. Daraufhin gerät Ruffy erst richtig in Fahrt.

Folge 88: Rumble-Ball! Die Ärzte von Wapol, die immer noch im Dorf sind, wollen Dalton helfen. Sie erwecken ihn zu neuem Leben. Wapol verwandelt sich in ein Monster mit respektablem Arsenal. Dann frisst er Chess und Marimo auf und macht aus ihnen Chessimo. Wapol schießt auf die Flagge von Dr. Bader. Da wird Chopper richtig wütend und stürzt sich auf ihn. Chopper isst einen Rumble-Ball. Durch ihn kann er sich in sieben verschiedene Gestalten verwandeln. Der Kampf zwischen Chopper und Chessimo dauert drei Minuten, dann ist Chessimo platt. Als Ruffy einen Moment nicht aufpasst, macht sich Wapol aus dem Staub. Inzwischen will Dalton hinauf zum Schloss, um Wapol für immer zu vertreiben. Lysop will ihn den Berg hinauf tragen, aber Dalton ist ihm zu schwer. Da kommt Zorro und nimmt Dalton auf die Schulter. Dann meldet sich einer der Dorfbewohner und sagt, dass es noch eine Strecke für die Seilbahn gibt.

Folge 89: Sieg für Jolly Roger Ruffy bemerkt, dass Wapol verschwunden ist und will ihn suchen. Im Schloss ist Nami auf ihr Zimmer gegangen und stößt auf Wapol, der ihr sofort nachjagt. Als Wapol Nami schon fast erwischt hat, kommt Ruffy dazu und schleudert Wapol weg. Wapol stellt sich vor eine Tür und sagt, das wäre die königliche Waffenkammer und er würde jetzt alle Waffen da drin verspeisen und sie dann endgültig fertig machen. Aber er kann den Schlüssel dazu nicht finden, weil den Nami vorher geklaut hat. Dann rennt Wapol zu seiner Riesenkanone und droht Ruffy damit. Er drückt ab, aber es kommt keine Kugel raus, sondern ein Schneevogel. Dalton, einige Dorfbewohner und Zorro, Lysop und Vivi fahren mit der Seilbahn zum Schloss hinauf. Wapol will das Schloss in die Luft jagen, aber Ruffy hat Wapol inzwischen fertig gemacht.

Folge 90: Der Kirschblütentraum Nami gibt Dr. Kuleha den Schlüssel der Waffenkammer, dafür kostet die Behandlung nichts. Chopper will immer noch nicht mitkommen, weil er ein Elch ist, aber es gelingt Ruffy dann doch, ihn zu überzeugen. Chopper geht zu Kuleha und sagt ihr, er will Pirat werden, aber die verbietet es ihm und jagt ihm nach. Chopper packt seinen Schlitten und flüchtet mit den anderen ins Tal. Unterdessen hat Kuleha den Dorfbewohnern befohlen, die Kanonen rauszutragen. Sie feuert das Pulver, das ihr Dr. Bader gegeben hat, in die Luft. Das Pulver klebt an den Schneeflocken und der ganze Himmel verfärbt sich rosa.

Folge 91: Auf nach Alabasta! Unsere Freunde sind bereits auf dem Weg nach Alabasta, da fällt einem Dorfbewohner in Drumm ein, dass vor kurzer Zeit ein Mann nach Ruffy gefragt hat und ihm gesagt hat, wenn er Ruffy mit dem Strohhut träfe, soll er ihm ausrichten, dass er innerhalb von zehn Tagen nach Alabasta kommen soll. Bei dem Mann handelte es sich um Ace. Vivi erklärt unterdessen Chopper und den anderen Freunden die Zusammenhänge der Baroque-Firma und Mr. 2 muss auf Little Garden feststellen, dass Mr. 3 nicht dort ist. Also kehrt er um und macht sich auf dem schnellsten Weg nach Alabasta, wo Mr. Zero, alias das Krokodil erfährt, dass Piraten in der Stadt sind.

Folge 92: Vorhang auf für Mr. 2 Die Bürger von Alabasta sind Fans von Mr. Zero und bejubeln ihn. Die Piraten stürzen sich auf Mr. Zero, aber obwohl ihre Schwerter seinen Körper durchdringen, kann Mr. Zero die Piraten erledigen. Vivi erzählt den anderen, dass Zero ein Volksheld ist, weil es den Bürgern ganz egal ist, wer die Piraten vertreibt. Die wirklichen Absichten von Mr. Zero und der Baroque-Firma erkennt keiner. Als Ruffy und seine Crew in Richtung Alabasta fahren, sehen sie plötzlich weißen Rauch über dem Meer. Nami erklärt ihnen, dass es sich dabei um einen so genannten Hot Spot, einen Vulkan auf dem Meeresgrund handelt. Mr. 2 und seine Leute sind an der gleichen Stelle unterwegs. Beim Durchqueren des Rauchs verschwindet Mr. 2 plötzlich von Bord und taucht stattdessen auf der Flying Lamb auf. Dort liefert Mr. 2 eine Demonstration seiner Fähigkeiten. Mit der Tunten-Frucht muss er nur eine bestimmte Person berühren und schon kann er sich in diese Person verwandeln. Ruffy, Chopper und Lysop sind begeistert und erst als er von Bord geht, merken sie, dass sie sich mit Mr. 2 amüsiert haben. Sie fahren weiter nach Alabasta. Um nicht auf Mr. 2 hereinzufallen, bindet sich jeder von ihnen einen Strick um den linken Arm.

Folge 93: Ruffy und das Regenpulver Als Ruffy und die anderen in Alabasta ankommen, rennt Ruffy sofort in die Stadt, um sich den Bauch vollzuschlagen. Er verirrt sich aber und kommt bei einer Hütte raus, die er irrtümlich für ein Wirtshaus hält. Er findet ein komisches, grünes Pulver, von dem er kostet, was aber scheußlich schmeckt. Daraufhin verbrennt Ruffy das Pulver und es beginnt zu regnen. Da kommt ein alter Mann zum Vorschein, der sich bei Ruffy bitter beschwert, weil er sein Regenpulver verbrannt hat, von dem er sich erhofft hat, es in Alabasta wegen der dort seit Jahren herrschenden Trockenheit teuer verkaufen zu können und reich zu werden. Er versucht, Ruffy zu verprügeln, aber dann verstehen sich die beiden doch ganz gut und Kamonegi erzählt Ruffy, was es mit dem Regenpulver auf sich hat. Sanji und Chopper gehen inzwischen in der Stadt einkaufen. Chopper hält den Parfum-Geruch in der Stadt nicht aus und will sich ausruhen. Irrtümlich gelangt er in den Wagen der Rebellen und kommt so mit ins Rebellen-Lager. Ein Kamel hilft ihm, von dort zu fliehen. Sanji hat inzwischen alles Notwendige eingekauft, damit der Trip in die Wüste beginnen kann und rechtzeitg begegnen sich auch alle wieder, um gemeinsam aufbrechen zu können.

Folge 94: Ace mit der Feuerfaust Ruffys Freunde sind immer noch auf der Suche nach Ruffy, und der ist immer noch auf der Suche nach einem Wirtshaus. Während Ruffys Freunde sich in der Stadt umsehen, begegnen sie sowohl Ace als auch Käpt'n Smoker. Sie beschließen daraufhin, die Stadt sofort zu verlassen, da sie fürchten, dass von den beiden Gefahr ausgeht. Ace und Smoker treffen in einem Wirtshaus aufeinander. Smoker will Ace festnehmen. Gerade als zwischen den beiden eine Auseinandersetzung zu beginnen droht, kommt Ruffy und schleudert in seiner Fressgier die beiden einfach durch die nächste Wand. Als Smoker sich wieder erholt, versucht er Ruffy zu kriegen, der sofort davonläuft und dabei auf seine Freunde stößt. Als Smoker Verstärkung von einigen Marine-Soldaten bekommt, befinden sich Ruffy und seine Freunde in großer Gefahr, doch dann kommt Ace und rettet sie.

Folge 95: Ace und Ruffy Ace hat die Marine aufgehalten, damit Ruffy und seine Freunde fliehen können. Sie fliehen aufs Schiff, nur Ruffy verirrt sich schon wieder in der Stadt. Die anderen fahren schon mal los, um die Flying Lamb auf einem Fluss ins Landesinnere zu bringen und dort zu verstecken. Ace und Ruffy treffen sich in Nanohana. Die Billions versuchen sie zu schnappen, aber die beiden Brüder werden leicht mit ihnen fertig. Dann sieht Ruffy auf einmal die Flying Lamb und zieht sich mit seinem langen Arm aufs Schiff. Ace folgt kurze Zeit später und versucht Ruffy und seine Crew zu überreden, mit ihm zusammen in Whitebeards Piratenbande einzutreten. Aber davon will Ruffy nichts wissen. Kurze Zeit später tauchen die Billions mit fünf Schiffen auf. Ace setzt sie in Flammen.

Folge 96: Die Kung Fu Robben Vivi, Ruffys Bande und Ace fahren den Sandora hoch, um sich nach Yuba zu begeben. Als sie anlegen, treffen sie auf die Kung Fu Robben, die Ruffy im Nu zu Kämpfern ausbildet. Dann machen sie sich auf den Weg durch die Wüste. Sie kommen nach Elumalu, die auch die Grüne Stadt genannt wurde. Es stellt sich heraus, dass die Baroque-Firma die Wasserversorgung der Stadt zerstört hat, woraufhin alle Bewohner geflohen sind. Elumalu besteht nur noch aus Ruinen, sie ist eine Geisterstadt. Die Freunde erfahren auch den Grund für den Bürgerkrieg auf Alabasta. Es geht um das Regenpulver Nebelin, das künstlich Regen erzeugen kann. Der Einsatz des Pulvers ist schon seit einiger Zeit von der Weltregierung verboten worden, da es dem Nachbarland den Regen stiehlt. Das Krokodil ließ das Pulver in den Königspalast schmuggeln, damit es dort entdeckt wird. So wollte es König Kobra in Verruf bringen, was auch gelang. Vivi macht sich mit den anderen auf den Weg zum Lager der Rebellen, um ihren Anführer dazu zu bringen, den Aufstand zu beenden und sinnloses Blutvergießen zu vermeiden...

Folge 97: Gefahren im Sand Ruffy und seine Freunde sind auf dem Weg durch die Wüste zur Oase Yuba, um die Rebellen aufzuhalten. Unterwegs gerät Ruffy immer wieder in Gefahr. Er will einen Skorpion verspeisen und wird von einer fleischfressenden Pflanze angegriffen. Dabei begegnet er einem Kamel, das er vor der Pflanze rettet. Kurz darauf ist eine riesige Sandora-Echse hinter ihm her, die ihn schnappen will. Dank des Kamels gelingt es ihm zu fliehen, und Ace schafft es, die Echse außer Gefecht zu setzen. Chopper scheint das Kamel von irgendwoher zu kennen, und alle machen sich weiter auf den Weg nach Yuba.

Folge 98: Barbarossa, der Wüstenpirat Ruffy und seine Freunde begegnen auf ihrem Weg durch die Wüste dem Wüstenpiraten Barbarossa und seiner Bande. Ruffy zerstört unbeabsichtigt den Hauptmast ihres Schiffes und macht sich daraufhin mit Vivi auf den Weg zur Knit-Oase, um dort Holz zu holen, damit der Mast repariert werden kann. Dabei stellt Vivi fest, dass sie ihre Begleiterin Lasa aus ihrer Kindheit kennt. Da will Lasa Ruffy und Vivi im Treibsand ersticken lassen, aber Ruffy gelingt es, wieder herauszukommen! Inzwischen werden die Wüstenpiraten von Wüstenräubern angegriffen, die sie vernichten wollen. Aber Zorro und Sanji schaffen es, die Banditen wieder zu vertreiben. Ace, der seine Freunde aus den Augen verloren hat, irrt in der Wüste umher, wo ihn ein aufregendes Abenteuer erwartet.

Folge 99: Abenteuer in Ido Ruffy und seine Freunde verabschieden sich von den Wüstenpiraten und machen sich auf den Weg nach Ido, um dort ihre Wasservorräte aufzufüllen. Dort geben sich Kamyu und seine drei Freunde als Rebellen aus. Sie tun so, als ob sie die Beschützer des Ortes wären. In Wirklichkeit sind sie aber kleine Betrüger, die dort nur ein gutes Leben haben wollen und Wüstenräuber und andere Banditen mit großen Sprüchen von dem Dorf fernhalten. Als Ruffy und seine Bande dort auftauchen, bekommen die Möchtegern-Rebellen es mit der Angst zu tun und wollen verschwinden. Aber das gelingt ihnen nicht. Als es hart auf hart kommt, finden Kamyu und seine Freunde zu sich selbst und wollen das Dorf vor Ruffys Truppe verteidigen. Daraufhin beschließt Vivi, Kamyu und seinen Freunden den Ort wirklich anzuvertrauen. Also tun Ruffy und die anderen so, als ob sie Angst hätten vor den falschen Rebellen.

Folge 100: Corsa, der junge Rebell Vivi erzählt Nami von ihrer Kindheit in Alabasta. Vor elf Jahren hat sie den Dorfjungen Corsa kennen gelernt, der sich bei ihrem Vater über die schlechten Lebensbedingungen in Alabasta beschwert hat. Corsa und seine Eltern durften daraufhin in Arbana bleiben. Dort gründete der Junge eine Bande, die Wüstenkids. Kurz darauf freundete Vivi sich mit ihm an und wurde Vize-Chefin in seiner Truppe. Als sie von Gangstern entführt werden sollte, setzten die Wüstenkids ihr Leben aufs Spiel, um Vivi zu retten. In letzter Sekunde gelang es Chaka und Peruh, den Leibwächtern von König Kobra, die Entführer außer Gefecht zu setzen.

Folge 101: Unser Papa ist ein Held Auf seiner Suche nach Black Beard stößt Ace auf einen Mannes namens Scorpion, der Black Beard angeblich besiegt haben soll. Dieser Scorpion verfolgt Ace. Als er ihn angreifen will, trifft er auf Ruffy, der einem Stück Fleisch nachjagt, das ihm von zwei kleinen Jungs geklaut wurde. Scorpion erzählt Ruffy, dass er ein berüchtigter Kopfgeldjäger ist und dass er Ace erledigen wird. Als es tatsächlich zum Kampf zwischen Ace und Scorpion kommt, schneidet Scorpion allerdings ziemlich jämmerlich ab. So stellt sich heraus, dass er der Vater der beiden hungrigen Jungs ist und sich nur um ihnen zu imponieren, aufgemacht hat, Ace zu fangen. Ace und Ruffy sind ziemlich gerührt von der ganzen Geschichte und die beiden Kinder versuchen verzweifelt, ihren Vater davon abzuhalten, Ace noch mal anzugreifen. Als sich plötzlich versehentlich ein Schuss aus Scorpions Gewehr löst, bricht ein Steinschlag los und Scorpion beschützt seine beiden Söhne. So steht er doch noch als Held da und geht mit seinen Kindern wieder nach Hause. Ace hingegen macht sich erneut auf die Suche nach Black Beard.

Folge 102: Die Gesetze des Vertrauens Ruffy hat schon wieder von den verrückten Kakteen gegessen und dreht völlig durch. Chopper dagegen ist so erschöpft, dass er nicht weiterlaufen kann. Nami erinnert Zorro mal wieder an seine Schulden bei ihr und lässt ihn dafür mit Chopper und Ruffy zurück. Als Ruffy wieder zu sich kommt und Chopper sich einigermaßen erholt hat, machen die drei sich auf den Weg, den anderen zu folgen. Dabei versinken sie im Sand und landen in einer unterirdischen Ruine mit seltsamen Schriftzeichen. Es gelingt ihnen erst nach einer Weile und nur mit Ruffys Hilfe, wieder an die Oberfläche zu gelangen. Die anderen sind inzwischen nach einer kurzen Rast weitergeritten. Als der Wind sich dreht, bekommt Chopper auf einmal Namis Parfum in die Nase und die Freunde finden sich wieder.

Folge 103: Um acht im Spider's Cafe Die Freunde sind wieder vereint auf dem Weg zur Oase Yuba. In der Zwischenzeit treffen sich die Special Agents in Spider's Cafe. Es kommt zu einem Streit zwischen Mr. 2 und Mr. 1, der Mr. 2's Leute angreift. Pola, die in Wirklichkeit Miss Doublefinger ist, sorgt für ein Ende der Auseinandersetzung. Die Special Agents begeben sich nach Rainbase, wo sie das Krokodil kennen lernen sollen. Ruffy ist mit seiner Crew inzwischen in Yuba angekommen, wo ein schrecklicher Sandsturm tobt. Sie treffen dort Toto, von dem sich herausstellt, dass er Vivis Onkel ist. Toto fleht sie an, die Rebellion zu stoppen.

Folge 104: Ruffy gegen Vivi Ruffy, Vivi und die anderen übernachten in der Oase Yuba. Dort erfahren sie, dass die Rebellen-Armee inzwischen in Katorea ist und wollen dorthin zurückkehren. Die Spezial-Agenten der Baroque-Firma haben sich in Rainbase im Casino versammelt und treffen dort Mr. Zero, den sie bislang nicht persönlich gekannt haben. Mr. Zero alias das Krokodil bereitet sie auf ihre letzte große Mission vor. Plötzlich taucht Mr. 3 auf und bittet um eine zweite Chance. Er gibt zu, dass ihm die Strohhut-Bande und Prinzessin Vivi entwischt sind. Doch Mr. Zero kennt keine Gnade. Er gibt den Befehl, Ruffys Bande und Vivi zu erledigen. Die befinden sich inzwischen auf ihrem Weg Richtung Katorea, als Ruffy plötzlich streikt. Er sagt Vivi, dass er keinen Sinn darin sieht, nach Katorea zu gehen, weil damit Sir Crocodile nicht gestoppt würde. Zwischen Vivi und Ruffy kommt es zur Auseinandersetzung.

Folge 105: Aufruhr in Rainbase Prinzessin Vivi, Ruffy und seine Crew machen sich auf nach Rainbase, um dort das Krokodil zu treffen und zu erledigen. Inzwischen ist Karuh in Arbana angekommen und übergibt Vivis Botschaft an ihren Vater, den König von Alabasta. Der beschließt daraufhin, ebenfalls nach Rainbase aufzubrechen, um das Krokodil anzugreifen. Im Rebellen-Lager herrscht immer noch große Trostlosigkeit, ein kleiner Junge namens Kappa will sich den Rebellen anschließen, aber Corsa wirft ihn raus. Inzwischen sind Ruffy, Vivi und die anderen in Rainbase angekommen. Ruffy und Lysop wollen sich so schnell wie möglich Wasser beschaffen und treffen dabei auf Käpt'n Smoker und Tashgi. Daraufhin werden sie von der Marine verfolgt. Außerdem haben die Millions, die überall in der Stadt als Spitzel verteilt sind, die Strohhut-Bande bereits geortet und dem Krokodil berichtet, dass sie in der Stadt sind. Als Ruffy wutschnaubend auf das Casino, in dem sich das Krokodil befindet, zurennt, weiß Sir Crocodile bereits Bescheid.

Folge 106: Sturm aufs Casino Smoker, Ruffy und seine Freunde stürmen das Goldregen Casino, um mit dem Krokodil abzurechnen. Dabei geraten sie in eine Falle und landen in einem Käfig. Vivi ist noch in der Stadt und sucht ihre Freunde, als plötzlich Miss Bloody Sunday auftaucht, um sie auch ins Casino zu bringen. Da erscheint Peruh und legt sich mit der Baroque-Agentin an. Vivi geht ins Casino und will sich das Krokodil vorknöpfen, doch sie ahnt nicht, dass auch er Teufelskräfte hat und ist ihm unterlegen. Das Krokodil scheint fast am Ziel seiner Träume zu sein, und Operation Utopia läuft an...

Folge 107: Der falsche König Die Operation Utopia des Krokodils läuft an. Er lässt König Kobra entführen, und Mr. 2 verwandelt sich in den König und kommt nach Nanohana. Dort tischt er dem Volk ein Lügenmärchen auf, dass die Stadt zerstört werden muss, damit die Weltregierung keine Beweise mehr für den Nebelin-Schmuggel hat, der dort stattfand. Inzwischen taucht Corsa auf, der seinen Ohren nicht traut und will dem König Einhalt gebieten, was aber misslingt. Er wird angeschossen. Er ahnt nicht, dass er einen Doppelgänger vor sich hat und trommelt alle Rebellen-Armeen des Landes zusammen, um Arbana anzugreifen. Der Plan des Krokodils scheint zu funktionieren, und Vivi sieht nur noch eine Möglichkeit, ihr Land zu retten...

Folge 108: Die Bananenkrokodile Ruffy und seine Freunde sind immer noch in dem Käfig im Hauptquartier des Krokodils gefangen. Das Krokodil gibt den Schlüssel einem seiner Bananenkrokodile als Häppchen. In einer Stunde will das Krokodil den ganzen Raum mit Wasser überfluten. Die Freunde haben also nicht mehr viel Zeit. Schließlich gelingt es Vivi zu fliehen. Sanji und Chopper sind noch draußen in der Stadt, und Vivi will die beiden zu Hilfe holen. Als sie oben ankommt, bricht die Brücke des Goldregen-Casinos zusammen. Dahinter steckt Sanji, der dafür sorgen will, dass die Agenten der Baroque-Firma nicht mehr in das Casino können. Er hat einen Plan ausgearbeitet.

Folge 109: Auf nach Arbana! Sanji und Chopper, die sich gemeinsam als Mr. Prinz ausgeben, tun dies, um dem Krokodil einen Strich durch die Rechnung zu machen. Sanji dringt in den Geheimkeller des Krokodils ein, wo Ruffy und die anderen gefangen gehalten werden. Plötzlich taucht aus einem der Krokodile Mr. 3 auf, der sich in einer Wachskugel versteckt hat, um sein Leben zu retten. Sanji bringt ihn dazu, mit seiner Hand einen Schlüssel für den Käfig zu formen, um Ruffy und die anderen zu befreien. Das gelingt auch, Ruffy und seine Freunde erledigen sämtliche Bananenkrokodile und können fliehen. Dabei retten sie auch Käpt'n Smoker vor den hereinstürzenden Fluten. Der Plan des Krokodils ist erst mal schiefgegangen und Ruffy und seine Freunde machen sich mit Vollgas auf nach Arbana...

Folge 110: Kampf in der Wüste Nach ihrer Flucht aus dem Geheimkeller des Krokodils machen sich Ruffy und seine Freunde auf den Weg nach Arbana, um einen Kampf zwischen der Armee des Königs und den Rebellen zu verhindern. Chopper hat einen Umzugskrebs organisiert, mit dem sie schneller vorankommen. Plötzlich taucht das Krokodil auf und greift Vivi an, Ruffy kann sie aber retten. Daraufhin schickt Ruffy die anderen weiter nach Arbana und bleibt zurück. Er will mit dem Krokodil abrechnen und fordert es zu einem Kampf heraus. Das Krokodil gibt ihm drei Minuten und Ruffy setzt dabei eine ganze Menge seiner Gum-Gum-Attacken ein, um das Krokodil zu erledigen, was ihm aber misslingt. Das Krokodil lässt einen Sandsturm aufkommen, den es in Richtung Yuba schickt. Dort ist Onkel Toto, der sich nun in größter Gefahr befindet...

Folge 111: Alle Wege führen nach Arbana Der Kampf zwischen Sir Crocodile und Ruffy geht zu Ende. Ruffy ist besiegt, aber nicht am Ende. Vivi und die anderen machen sich derweil mit dem Krebs auf in Richtung Arbana. Nur mit einer List gelingt es ihnen, den Krebs in den Fluss Sandora zu locken, aber er schafft es nur zur Hälfte, den Fluss zu überqueren. Danach begegnen sie einem Menschenfresser-Wels, vor dem sie die Kung-Fu-Robben retten. Endlich an der anderen Seite des Flusses angekommen, machen sie sich wieder auf den Weg nach Arbana. Die Rebellen sind ebenfalls in Richtung Arbana unterwegs. Der König befindet sich in Gefangenschaft von Miss Merrychristmas und Mr. 4, die allerdings keine große Lust mehr haben, auf ihn aufzupassen. Arbana rüstet sich zur Verteidigung.

Folge 112: 2 Millionen Rebellen Vor Arbana haben sich die Special Agents versammelt und besprechen die Lage. Sie wollen Vivi um jeden Preis aufhalten. Plötzlich rennen sechs Renn-Enten auf sie zu. Die Personen auf den Renn-Enten sind vermummt, also können die Special Agents nicht sehen, wer Vivi ist. Die Enten teilen sich geschickt in drei Gruppen und die Special Agents folgen ihnen getrennt. Niemand ist jetzt mehr vor Arbana. Vivi kann sich frei bewegen. Sie stellt sich vor das Stadttor, um die Rebellen aufzuhalten. Die Rebellen rasen auf Arbana zu. Corsa bemerkt Vivi, aber in diesem Augenblick schlägt eine Kanonenkugel vor ihr ein und alles ist voll Staub. Corsa denkt, es wäre nur Einbildung gewesen und reitet weiter. Obwohl Chaka den Soldaten keinen Schießbefehl gegeben hat, hat einer geschossen, ein eingeschleuster Agent der Baroque-Firma, der sich in die Armee eingeschlichen hatte. Die Armee fängt an zu schießen und der Kampf beginnt. Plötzlich taucht Lysop auf einem Pferd vor Vivi auf, aber in Wirklichkeit ist er Mr. 2 und Vivi merkt das auch.

Folge 113: Armes Arbana! Die Rebellen haben Arbana inzwischen erreicht. Die Schlacht hat begonnen. Vivi ist mit Karuh zusammen auf der Flucht vor Mr. 2. Es gelingt ihnen, in die Stadt zu gelangen, doch Mr. 2 folgt ihnen. Als Karuh in der Stadt zusammenbricht, scheint alles verloren zu sein. Doch plötzlich tauchen zwei Mitglieder des Rennenten-Corps auf und verprügeln Mr. 2. Die Rennenten bringen Karuh und die schwer verletzte Vivi. Lysop ist inzwischen zu Chopper gegangen, um ihm zu helfen. Die beiden haben es mit Mr. 4 und Miss Merrychristmas zu tun. Der Kampf mit den beiden ist ziemlich schwierig, denn der Hund von Mr. 4 schießt Basebälle mit Zeitsprengladung ab und dann verwandelt sich Miss Merrychristmas auch noch in einen Maulwurfsmenschen.

Folge 114: Duell in der Maulwurfshöhle Lysop und Chopper kämpfen immer noch gegen Miss Merrychristmas und gegen Mr. 4. Miss Merrychristmas ist ein Maulwurf-Mensch und Mr. 45, der Hund von Mr. 4, war ursprünglich eine Pistole und kann mit der Wucht seines Schnupfens Basebälle schießen, die von Mr. 4 weitergeschlagen werden und dann explodieren. Plötzlich verschwindet Lysop und taucht hinter Mr. 4 wieder auf. Er hat die Maulwurftunnel von Miss Merrychristmas benutzt. Lysop haut Mr. 4 einen Riesenhammer auf den Kopf, auf dem steht, dass er fünf Tonnen wiegt. Miss Merrychristmas ist schwer beeindruckt und flieht vor Lysop. Doch bald merken alle, dass Lysops Hammer nur ein Fake ist. Dann setzt Chopper seinen Rumble-Ball ein. Er hat gemerkt, dass die Tunnel von Miss Merrychristmas und Mr. 4 verbunden sind. Als Mr. 45 einen Ball in den Tunnel schießt, explodiert alles. Um sie zu verunsichern, erzählt ihnen Miss Merrychristmas noch, dass Ruffy von dem Krokodil getötet wurde.

Folge 115: Das Land gehört dem Volk Der Kampf zwischen den Rebellen und der königlichen Armee ist schon recht weit fortgeschritten. Die Rebellen sind bereits am Stadtrand, wo jetzt das Gefecht tobt. Corsa will mit dem König reden und ihn zum Kapitulieren bringen, also macht er sich auf den Weg zum Palast. Vivi ist vor dem Palast angekommen, und als die Soldaten sie erkennen, bringen sie sie sofort zu Chaka. Sanji kämpft inzwischen mit Mr. 2. Die Kräfte der beiden sind ungefähr gleich, keiner kann sich behaupten. Dann fängt Mr. 2 an, alle möglichen Tricks zu probieren. Chopper und Lysop ist es inzwischen gelungen, Mr. 4 und Miss Merrychristmas zu besiegen. Vivi schlägt inzwischen Chaka vor, den Palast in die Luft zu sprengen, um die Aufmerksamkeit der Rebellen auf sich zu ziehen und Chaka ist damit einverstanden.





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren schon 9 Besucher (36 Hits) hier!