One Piece Fanseite
  Eiichiro Oda
 
"

Der Autor von One Piece - Eiichiro Oda

Eiichiro Oda wurde am 01.01.1975 in Kunamoto geboren. Schon als kleiner Junge war er von Piraten und Wikingern fasziniert und träumte davon ein Mangaka zu werden. Mit 17 Jahren wurde seine Kurzgeschichte "Wanted" mit dem 44. Tezuka-Award ausgezeichnet und mit 18 Jahren schloss er seine Arbeit an "Kami Kara Mirai no Present" ab und veröffentlichte sie. 1994 (mit 19 Jahren) schmiss er das College und ging nach Tokio, wo er Assistent von drei Jump Autoren wurde, Nobuhiro Watsuki, Shinobu Kaitani und Masaya Tokuhiro. In dieser Zeit brachte er zwei Kurzgeschichten heraus - "Romance Dawn" und "Monsters". 1997 erschien dann One Piece im Shonen Jump und wurde zu einem der beliebteste Mangas Japans. Sein Idol ist der erfolgreiche Mangaka Akira Toriyama (Dragon Ball) dessen Stil er sich zum Vorbild machte.

Bilder von Oda und seiner Frau Chiaki Inaba:



Der Meister himself bei der Arbeit !!!




Eiichiro Oda hat ne echt schöne Frau !!!


Weitere Werke neben One Piece von Eiichiro Oda:

Die folgenden aufgezählten Werke sind in dem Sammelband "Wanted" zusammengefasst !!!

Wanted, bei dieser Kurzgeschichte geht es um:

Einen jungen Mann "Gill Bastar" der auf der Fahndungsliste ganz oben steht. Eigentlich ein unscheinbarer Typ. Wenn man mal davon absieht dass er ein gesuchter Massenmörder ist. Er ist teils gefürchtet, teils gehasst. Gefürchtet, von seinen Feinden und dem gemeinen Volk... Gehasst, von einem Geist... Dem Geist des berüchtigten Kopfgeldjägers "Wild Joe". Joe verlor einst sein Leben in einem Duell mit Gill. Doch war es für Gill kein ehrenvoller Sieg... Denn er siegte durch einen hinterhältigen Trick à la: "Guck mal, eine fliegende Kuh!" Aufgrund dessen ist Joe noch im Tod so wütend auf Gill, dass er ihn verfolgt und versucht durch Kontrollieren von anderen Menschen zur Strecke zu bringen. Als Gill dies eines Tages merkt (er ist ein spiritueller Mensch und kann Geister sehen) reisen die 2 eine Weile zusammen umher... bis sie auf den Killer "Sino Phönix" treffen, der von der Polizei angeheuert wurde um Gill zu töten. Er sitzt in einer Bar und bemerkt Gill nicht. Doch Joe wittert nun seine große Chance... Er dringt in Gills Körper ein und fordert Sino zum Duell. Zu diesem kommt es dann auch. Und Sino ist klar im Vorteil... bis Gill dann erneut durch einen miesen Trick gewinnt...


Kami kara mirai no present:

Die zweite und nach Meinung vieler Fans lustigste Story dreht sich rund um den Taugenichts und Taschendieb "Bran". In seinem Leben hat er noch nichts erreicht und sitzt nur den andren auf der Tasche. Und seine ständige Klauerei treibt "Gott" in den Wahnsinn. Deshalb beschliesst der Herr oben im Himmel mit seiner Schicksalsfeder in das Schicksalsbuch, dass genau heute um 4:44:44 Uhr ein Meteorid auf Bran's Haus fallen wird. Nur... dass dies ein dummer Schreibfehler war... Bran's Haus ist ein riesen Kaufhaus... und er hat den Schicksalsradiergummi verloren...Deshalb beschliesst Gott kurzerhand auf die Erde hinabzusteigen und Bran auf seinen Fehler aufmerksam zu machen, indem er ihm das Notiz aushändigt. Natürlich glaubt dieser ihm kein Wort... doch die ganzen anderen Ereignisse die dort vermerkrt sind und wirklich zutreffen (In Hundescheisse treten, hinfallen, von Katze angegriffen werden, Ufo stürzt ab.. etc.) lassen ihn dann doch zweifeln. Drum beschliesst er nach einem weiteren Zusammentreffen mit Gott und einer ausgiebigen Bedenkzeit dem Geschäftsführer des Kaufhauses die Hiobsbotschaft zu überbringen. Natürlich glaubt deiser kein Wort und wimmelt Bran ab. Nun... was tun? Bran bleibt keine andere Wahl als eine Bombendrohung loszulassen und sämtliche Käufer zu evakuieren. Doch bleibt bis kurz vor 4:44 ein kleiner Junge im oberen Stockwerk von Bran's Haus zurück. Bran will ihn retten uns springt mit ihm zusammen in letzter Sekunde aus dem Fenster. Der Meteorid schlägt in das Haus ein und wie durch ein Wunder bleiben die beiden unverletzt. Tja... Gott ist nicht der einzige der ins Schicksalsbuch schreiben kann. Und sich die Schicksalsfeder zu beschaffen ist für einen Taschendieb keine große Sache...

Itsuki Yakou:

Der junge Mönch "Gukou" ist auf der Suche nach seinem Meister, als er eines Nachts auf ein Monster trifft. Er kann gerade noch entkommen und trifft wenig später auf ein Dorf. Eigentlich hat er vor nach einer Übernachtungsmöglichkeit zu fragen, doch als die Bewohner ihn dazu drängen wollen für sie den Menschenfresser zu vertreiben, der sich schon seit einiger Zeit in den Wäldern herumtreibt, zu töten, entschliesst er sich dazu im Tempel zu übernachten. Und kaum ist er dort angekommen springt ihm auch schon eine grässliche Kreatur entgegen. Er zittert um sein Leben, bis sich herausstellt, dass es sich bei dem Monster im Grunde nur um den maskierten Schutzgott des Tempels handelt. Drinnen unterhalten sich die beiden. Es stellt sich heraus dass der Mönch seinen vor 5 Jahren verschollenen Meister sucht, er nicht die Gabe hat Monster zu verjagen un der Schutzgott seit 300 Jahren hier herumgeistert. Außerdem erfährt Gukou, dass das Monster welches ihn zuvor im westlichen teil des waldes erschreckte nur der Schutzgott war. ... Mal abgesehen davon dass sich dies im östlichen Teil zutrug. Es gibt den Menschenfresser also doch... Der Schutzgott hatte ihn bisher noch nie gesehn. Nur von ihm gehört und versuchte durch seine Maskerade die Manschen fernzuhalten. Doch nun soll Schluss damit sein. Gukou entschliesst sich den Menschenfresser zu vernichten. Er geht allein los (der Schutzgott darf ihm niht helfen), hinaus in die Wälder... es dauert nicht lange bis sie aufeinandertreffen. Es kommt zum Kampf und der Mönch ist anfangs weit unterlegen. Doch dann stellt sich heraus, (der Schutzgott taucht auch wieder auf) dass der Manschenfresser vor einiger Zeit den Meister des Mönches tötete. Außerdem war dieser ein Freund des Schutzgottes. Nach diesem Geständnis tötet der Mönch den Menschenfresser mit dem Schwert des Schutzgeist durch nur einen Schwertstreich...Die Legende vom Mönchen, welcher seinen Namen nie nannte aber den Bewohnern des Dorfes einen großen Gefallen tat... sollte noch lange weitergegeben werden...

Monsters:

Vor 10 Jahren stahl jemand das Horn eines Drachen. Dieses Horn, von dem es hiess, es habe wundersame Kräfte war eine Rarität, denn es gab nur dieses eine auf der ganzen Welt. Die Wächter des Schatzes wurden ermordet, der Vorfall geriet in Vergessenheit...In diesen ruhigen Zeiten verfinsterte ein Schrecken den himmel, der den Frieden empfindlich stören sollte. Und dieser Schrecken, der die völlige zerstörung dieses Landstriches bedeutete... war ein Drache...In der Gegenwart kommt der völlig ausgehungerte Samurai "Ryuma" in ein idyllisches Dörfchen. Die nette Kellnerin "Flair" gibt ihm zu Essen. Im Restaurant trifft Ryuma nach seiner Mahlzeit auf den Top-Schwertkämpfer und Helden des Dorfes "Cyrano". Bereits im Restaurant kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden. Ryuma bemerkt, dass Cyrano unachtsam mit seinem Schwert umgeht und will ein Duell, da er der Überzeugung ist Cyrano habe ihn herausgefordert. (Ihre Schwerter haben sich berührt.) Später in einer Bar erfährt Ryamu von einem hilfsbereiten Bar-Keeper mehr über den legendären Helden Cyrano:Ein kleines Dorf in den Bergen wurde einst von einem Drachen vollständig vernichtet. Es gab nur ene Überlebende, die Kellnerin Flair. Und Cyrano war derjenige der sie rettete und den Drachen verjagte. Es heißt, seine Schwertkünste kommen denen des "King" gleich...Später auf der Straße begegnet Ryuma wieder einem unachtsamen Schwertkämpfer. Dieses mal ist "D.R.", der mit ihm aneckt. Ryuma will ih herausfordern, doch bevor er auch nur irgendetwas unternehmen kann ist D.R. schon mit einem Schwert im Bauch steckend schwer verwundet. Ryuma weiß nicht was gerade geschieht. D.R. redet wirres Zeug und holt plötzlich ein Horn aus der Tasche. Das legendäre Drachenhorn. Er bläst hinein und ruft somit den Drachen. In Panik stürmen alle Einwohner aus dem Dorf. Man macht Ryuma dafür verantwortlich. Auch Flair ist nun gegen ihn. Doch dann taucht plötzlich Cyrano auf und erklärt sich dazu bereit den Drachn zu bekämpfen. Aber alle sollen sich in Sicherheit bringen. Flair und Ryuma jedoch bleiben auch im Dorf. Sie unterhalten sich im Restaurant. Bis Flair schliesslich hinaus auf die Straße stürmt und dort den Schock ihres Lebens bekommt. Nicht etwa, dass Cyrano gerade gegen den Drachen kämpft. Nein. Denn  Cyrano ist ein Hochstapler. Zusammen mir D.R. räumt er nach und nach die Häuser aus. er ist nichts weiter als ein lausiger Tagedieb. Die beiden machen sich über die Dummheit der Bewohner lustig...Das Horn war nur eine Attrappe... allerdings ging die Vernichtung des Dorfes vor 7 Jahren auf deren Kappe. Sie riefen den Drachen um dann in aller Ruhy plündern zu können. Flair rettete er, um als Held dastehen zu können. Ihr Eltern tötete er kaltblütig...Als Flair dies hört stümrt sie schluchzend davon. Und Ryuma nimmt sich Cyrano vor. Es kommt zum Kampf zwischen den beiden und Cyrano geht nach nur einem Streich mit dem Schwert auf die Bretter. Kurz darauf dann auch D.R. Doch waren die beiden noch das kleinste Übel.. denn der Drache ist da. Ryuma steigt auf die Dächer und schlägt dem drachen in seinem Zorn den Kopf ab. Das Dorf ist gerettet. Ryuma bleibt nicht lange um den Dank der Dorfbewohner über sich ergehen zu lassen. Schon macht er sich auf zum nächsten Abenteuer.... Ryuma the King...

Romance Dawn:

Die zweite Variante der Vorgschichte zu One Piece handelt ebenso wie Romance Dawn um "Monkey D. Ruffy", der mit dem Traum König der Piraten zu werden aufs Meer henausschippert...Wie Ruffy nun so in seiner kleinen Nussschale im Ozan treibt uns sich die Sonne auf den Pelt scheinen lässt, stürzt wie aus dem Nichts ein angeschossener Vogel aus dem Himmel ab und versenkt Ruffys Boot. Die beiden werden von dem Piratenschiff von Kapitän "Spiel, dem Sechseckigen" aufgenommen. Dort treffen sie auf das Mädchen "Ann", die Freundin des Vogels mit Namen "Baloon", welcher vor Spiel und seiner Bande fliehen sollte, was jedoch von Ruffy versehentlich verhindert wurde indem er den Vogel mit an Bord brachte... Der Vogel wird in einem Käfig auf Deck eingesperrt. Von Ann erfährt Ruffy, dass Spiel magische Kräfte hat. Sie versuchten bereits mit Waffen gegen ihn zu kämpfen, doch hatten sie keine Chance...Wenig später kommt auch Spiel dazu. Er will sich bei Ruffy für dessen Kooperation bedanken. Doch als dieser sich über die lustige Form Spiels Kopfes lustig macht werden Ruffy und Ann in eine Zelle unter Deck verfrachtet. Unten unterhalten sich die beiden über Anns glückliche Kindheit mit Baloon und über Ruffys Traum ein großer Pirat zu werden. Er möchte ein "Peace Main" werden (guter Pirat) der die "Morgania" (schlechte Piraten) jagt und so Abenteur erlebt. Im Anschluss daran gibt es einen Flashback...Von seinem Opa hat Ruffy den Traum ein Pirat zu werden, die Gum Gum Frucht und seinen Strohhut. Wie in One Piece später ist der Strohhut Ruffys Ein und Alles...Wenig später nach seiner Geschichte schlüpft Ruffy problemlos durch seine Gum Gum-Kräfte durch die Gitterstäbe und befreit daraufhin Ann. Während Ruffy sich nun auf die Suche nach einem Boot macht will Ann Baloon befreien. Als sie an Deck kommt liegt die ganze Manschaft schlafend an Deck. Das ist ihre Chance... sie schnappt sich ein Schwert und zwingt einen der Piraten dazu ihr den Schlüssel für Baloons Käfig zu geben. Doch als sie ihn bekommt und gerade drauf und dran ist den Käfig zu öffnen wird sie hinterrücks von Spiel angeschossen. Kurz darauf ist auch Ruffy wieder da. Er vergewissert sich dass es Ann gut geht und beleidigt erneut Spiel. Doch dieses Mal ging er zu weit. Es kommt zum Kampf zwischen den beiden. Allerdings haben weder Pistolen, noch Hammer irgendeine Wirkung auf den Gummimann... Stattdessen bekommt Spiel ganz schön aufs Maul und sieht sich gezwungen mit Baloon im Gepäck auf einem fliegenden Besen in die Lüfte zu entfliehen. Oben angekommen jagt er sein eigenes Schiff mit seinen magischen Kräften in die Luft. Natürlich säuft Ruffy sofort ab... doch Ann rettet ihn und nach einer kurzen Verschnaufpause katapultiert er sich in die Luft, direkt auf Spiels Besen. Mit einer Gum-Gum-Bombe ist der schwächliche Kapitän K.O. und verschwindet am Horizont. Baloon entkommt mit Ruffy und wenig später verabschiedet sich der Strohhut, jetzt in einer neuen Nussschale weiterschippernd von Ann und Baloon. Und... einige Jahre später hört man auf diesem Meer die Geschichte von einem Jungen.. Namens "Ruffy mit dem Strohhut".


 





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von beats studio, 07.01.2014 um 18:07 (UTC):
I like my beats studio, i use them just about everywhere!



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren schon 9 Besucher (34 Hits) hier!